Hochmut


Hochmut

* * *

Hoch|mut ['ho:xmu:t], der; -[e]s:
auf Überheblichkeit beruhendes, stolzes, herablassendes Wesen:
voll Hochmut auf jmdn. herabsehen.
Syn.: Arroganz, Dünkel (geh. abwertend), Überheblichkeit.

* * *

Hoch|mut 〈m.; -(e)s; unz.〉 übertriebener od. unberechtigter Stolz, Überheblichkeit, Dünkel ● \Hochmut kommt vor dem Fall 〈Sprichw.〉 wer hochmütig ist, wird auch einmal gedemütigt [<mhd. hochmuot „gehobene Stimmung, edle Gesinnung, Freude, hohes Selbstgefühl, Überheblichkeit, Stolz“; → hoch + Mut]

* * *

Hoch|mut , der [mhd. hōchmuot, urspr. = gehobene Stimmung, edle Gesinnung; vgl. hochgemut]:
auf Überheblichkeit beruhender Stolz u. entsprechende Missachtung gegenüber anderen od. Gott:
sie sollte ihren H. ablegen;
voll H. auf jmdn. herabsehen;
Spr H. kommt vor dem Fall (überheblichen, zu stolzen Menschen droht Erniedrigung; als warnender Hinweis; Buch der Sprüche Salomonis 16, 18).

* * *

Hochmut,
 
der Demut entgegengesetzte sittliche Grundhaltung des Menschen, vom Christentum als Ursünde qualifiziert, da der erste Mensch, Adam, indem er wie Gott sein wollte, ein Vergehen beging.

* * *

Hoch|mut, der [mhd. hōchmuot, urspr. = gehobene Stimmung, edle Gesinnung; vgl. ↑hochgemut]: auf Überheblichkeit beruhender Stolz u. entsprechende Missachtung gegenüber anderen od. Gott: Ferne von mir sei der geistige H. und die Selbstgerechtigkeit (H. Mann, Unrat 27); Die Massai halten sich für das auserwählte Volk Gottes. Daher ihr unglaublicher H. gegenüber Negern und Europäern (Grzimek, Serengeti 262); sie sollte ihren H. ablegen; voll H. auf jmdn. herabsehen; Spr H. kommt vor dem Fall (überheblichen, zu stolzen Menschen droht Erniedrigung; als warnender Hinweis; Buch der Sprüche Salomonis 16, 18).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hochmut — (Hoffart), s. Achtung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hochmut — ↑Arroganz, ↑Hybris …   Das große Fremdwörterbuch

  • Hochmut — Sm std. (11. Jh.), mhd. hochmuot, ahd. hōhmuot Stammwort. Ursprünglich edle Gesinnung , dann festgelegt als Entsprechung zu l. superbia. deutsch s. hoch, s. Mut …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hochmut — Eine der sieben ‚Todsünden‘: Hochmut Der Hochmut (altgriechisch ὕβρις Hybris; lateinisch arrogantia, superbia), auch die Anmaßung, Überheblichkeit, Arroganz …   Deutsch Wikipedia

  • Hochmut — Keiner will mehr Pferd sein, jeder Reiter. «Bertolt Brecht, Rundköpfe» Ein stolzer Mensch verlangt von sich das Außerordentliche, ein hochmütiger schreibt es sich zu. «Marie von Ebner Eschenbach» Der Hochmut ist ein Ansinnen an andere, sich… …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Hochmut — Der Ausdruck wurde ursprünglich für gehobene Stimmung und edle Gesinnung gebraucht (mittelhochdeutsch hochgemuote), später jedoch in erster Linie abwertend für Stolz, Dünkel, übermäßig hohe Selbsteinschätzung; auch in dem Sprichwort ›Hochmut… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Hochmut — der Hochmut (Aufbaustufe) Überschätzung der eigenen Person, Gegenteil zu Demut Synonyme: Hochmütigkeit, Stolz, Überheblichkeit, Arroganz, Blasiertheit, Dünkel, Dünkelhaftigkeit (geh.), Hoffart (geh.), Hoffärtigkeit (geh.) Beispiel: Er sah uns… …   Extremes Deutsch

  • Hochmut — Übernamen zu mhd. hochmuot »Hochmut, Übermut« bzw. zu mhd. hochgemuot »edel, groß gesinnt, hoch gesinnt; hoch gestimmt, freudig; stolz, hochmütig«. herrman hochmut ist a. 1421/24 bei Bayreuth bezeugt …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Hochmut — Anmaßung, Einbildung, Herablassung, Hochmütigkeit, Stolz, Überheblichkeit; (geh.): Vermessenheit; (bildungsspr.): Affektiertheit, Hybris; (abwertend): Arroganz, Blasiertheit, Dünkel, Eingebildetheit, Eitelkeit, Geziertheit, Selbstgefälligkeit;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Hochmut — Ho̲ch·mut der; ein Denken oder Handeln, das zeigt, dass sich der Betreffende für besser, klüger oder schöner hält als andere Menschen ≈ Arroganz, Überheblichkeit ↔ Bescheidenheit, Demut || ID Hochmut kommt vor dem Fall verwendet, um jemanden… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache